Flagge Philippinen Das Philippinen Projekt der etwas anderen Art: Handeln statt reden! Flagge Philippinen

Medizinische Projekte


Kostenlose Zahnbehandlung für bedürftige Menschen
Seit ca. 25 Jahren haben wir diverse Projekte zur kostenlosen Medikamentenversorgung finanziert und sog. "Free Clinics" organisiert. Dabei setzen wir ausschließlich auf lokales medizinisches Personal. Kostengünstige Medikamente mit ordnungsgemäßer Zulassung bekommen wir aus Manila. Daher können wir die Medical Missions extrem kostengünstig durchführen. Im Durchschnitt kostet die Behandlung eines Patienten inklusive Medikamente nur ca. 2 EURO.

Weiterhin haben wir für die Gemeinderegierung, Kirchen und Schulen erfolgreich Kontakte zu großen Hilfsorganisationen in Deutschland und andere Länder vermittelt. So gibt es inzwischen regelmäßige und kostenlose Untersuchungen fast aller Schulkinder durch Ärzte und Zahnärzte.

Bei uns gibt es keine Prioritäten in Bezug auf Religion, Weltanschauung, Politik etc., wir arbeiten strikt neutral. Dadurch haben wir sehr gute Beziehungen zu allen wichtigen Leuten in Tigaon.


Z.Z. gibt es noch kein Krankenhaus in Tigaon, nur eine kleine staatliche Notfall-Klinik. Im 45 KM entfernten Naga City gibt es mehrere große Krankenhäuser. Obwohl sich in den letzten Jahren vieles verbessert hat, ist eine schwere Erkrankung oder Unfall für unversicherte und mittellose Patienten immer noch eine Katastrophe.

Durch unsere landwirtschaftlichen Aktivitäten hoffen wir, die Versorgung mit frischen und preisgünstigen Gemüse zu verbessern und damit indirekt Mangelerkrankungen zu minimieren. Eine wichtige Rolle werden dabei die Moringa-Bäume spielen, deren Blätter und Öle große Mengen Vitamine usw. enthalten.


Bei den Free Clinics ist immer eine Kinderärztin anwesend.

Kostenlose Medikamente für mittellose Patienten
Sachspenden sind oftmals ziemlich problematisch, da die Transportkosten extrem hoch sind. Ein 10 KG Seepostpaket kostet bei der Post/DHL z.Z. 52,00 EURO und es kann dazu noch erhebliche Probleme mit dem philippinischen Zoll geben. Da wir über unseren Betrieb ab und zu Seefracht-Lieferungen nach den Philippinen haben, könnten wir dort kleinere Sachspenden mitschicken.

Nicht geeignet sind Medikamente, sperrige Teile, Winterbekleidung usw.